Wirbelsäule

Die Wirbelsäule verläuft entlang des Rückens und verbindet alle Teile des Skeletts miteinander. Aufgrund ihres Aufbaus kann das Gehirn vor Erschütterungen geschützt und der Rumpf bewegt werden.

Arbeitsmittel

Aufbau der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule des Menschen ist nicht gerade, sondern geschwungen – man spricht von einer Doppel-S-Form. Dadurch können Erschütterungen des Kopfes (und somit des Gehirns) abgefedert werden.

Doppel-S-Form der Wirbelsäule - grafisch dargestellt anhand Skelett von der Seite und Wirbelsäule mit roter Markierung.
Doppel-S-Form der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule besteht aus einzelnen Wirbeln und dazwischenliegenden Bandscheiben. Die Wirbel liegen untereinander, sodass die Wirbellöcher einen durchgehenden Kanal bilden. Hier liegt das Rückenmark, welches Informationen vom Gehirn zum Körper und wieder zurück leitet.

Grafisch dargestellter Wirbel mit farblich markierten Bandscheiben und Rückenmark. Wirbel mit dazwischen liegenden Bandscheiben und dem im Wirbelkanal verlaufenden Rückenmark.
Wirbel mit dazwischen liegenden Bandscheiben (blau) und dem im Wirbelkanal verlaufenden Rückenmark (gelb).

Jeder Wirbel hat zwei Querfortsätze und einen Dornfortsatz. Versuchst du deine Wirbelsäule zu ertasten, kannst du diese Dornfortsätze spüren.

Grafisch dargestellter und beschrifteter Wirbelkörper. Der Aufbau eines Lendenwirbels mit Wirbelkörper, Wirbelloch, Dornfortsatz und zwei Querfortsätzen.
Der Aufbau eines Lendenwirbels mit Wirbelkörper, Wirbelloch, Dornfortsatz und zwei Querfortsätzen.

Die obersten beiden Halswirbel werden Atlas und Axis (Dreher) genannt. Durch ihre besondere Form wird die enorme Beweglichkeit des Kopfes ermöglicht.

Grafisch dargestellte Halswirbel: Atlas und Axis.
Atlas und Axis

Die Bandscheiben aus elastischem Knorpelmaterial liegen zwischen den Wirbelkörpern der Wirbel. Sie verhindern das Aneinanderreiben der Wirbel und federn Stöße, z. B. beim Springen, ab. Im Laufe des Lebens können Bandscheiben an Wasser verlieren, daher wird man im Alter etwas kleiner.

Hast du gewusst, dass wir auch abends etwas kleiner sind als morgens? Auch im Laufe des Tages wird durch das Gewicht des Oberkörpers und das Tragen von Lasten Wasser aus den Bandscheiben gedrückt, daher verlieren die Bandscheiben an Höhe. Im Laufe der Nacht erholen sich die Bandscheiben wieder, indem sie ausreichend Flüssigkeit aufnehmen. Um diesen Unterschied feststellen zu können, muss man aber schon sehr genau messen!

Abschnitte der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule besteht aus 5 Abschnitten:
    Abb. 5
    6. Wirbelsäule
    Inhalt
    Daten werden geladen...
    Digitalisierung
    Illustration
    Mithilfe
    Letzte Änderung
    23.08.2021
    1.1.5.a
    Meine Lösung prüfen
    später
    Tipp 1
    Tipp 2
    Lösung
    Unfertig abgeben
    Ok
    erledigt
    Juhu!
    Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
    Deine Ergebnis:
    Genug für heute
    leider falsch
    Oje!
    Das ist leider nicht ganz richtig.
    Noch einmal versuchen
    richtig
    Bravo!
    Deine Lösung ist richtig.
    Nächste Aufgabe