Basistraining

Diese Seite beinhaltet eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen dieses Kapitels und dazugehörige Aufgaben zum Wiederholen und Üben (mit Schwerpunkten für Schüler*innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist). Beim Kompetenzcheck kann man selbst überprüfen, wie aufmerksam man dieses Kapitel durchgearbeitet hat.

Arbeitsmittel

Das Wort

Das Wort ist der Grundbaustein der deutschen Sprache.

Wörter bestehen aus Buchstaben.

Es gibt zwei Arten von Buchstaben:

  • die Vokale (Selbstlaute) a, e, i, o, u
  • und alle anderen Buchstaben, die Konsonanten (Mitlaute).

Ä, ö und ü sind veränderte Vokale. Man nennt sie Umlaute.
Die Verbindung von zwei Vokalen (wie au, äu, eu, ai und ei) heißen Zwielaute.


Zusammengesetzte Namenwörter bestehen aus einem Bestimmungswort und einem Grundwort. Das Grundwort bestimmt immer den Artikel (z. B. der Ehering).

In Bezug auf die Wortbedeutung unterscheidet man zwischen:

  • Synonymen (Wörter mit gleicher oder ähnlicher Bedeutung, z. B. schön und gutaussehend) und
  • Antonymen (Wörter mit gegensätzlicher Bedeutung, z. B. schön und hässlich)

In Online-Wörterbüchern und im Österreichischen Wörterbuch findet man hilfreiche Informationen zur korrekten Schreibung, Grammatik und Bedeutung von Wörtern. Die Stichwörter sind nach dem Alphabet geordnet und stehen immer in ihrer Grundform (z. B. „gehen“, und nicht „ging“). In den Aufgaben findet man Übungen zum Alphabet.

Artikeltrainer

Bist du dir manchmal unsicher, ob vor ein Wort der, die oder das gehört? Hier kannst du dir die wichtigsten Namenwörter dieses Kapitels noch einmal zusammen mit ihrem Artikel einprägen.

der die das

Das Adjektiv (Eigenschaftswort)

  • Es beschreibt, wie etwas ist (z. B. Die Katze ist groß).
  • Es passt seine Endung an, wenn es direkt vor einem Namenwort steht (z. B. Die große Katze schnurrt).
  • Es kann gesteigert werden (z. B. groß – größer – am größten).

In den Aufgaben findet man Übungen zu den Adjektivendungen. Wenn deine Muttersprache nicht Deutsch ist, sind diese Übungen besonders hilfreich.

Die Textsorten: Steckbrief und Personenbeschreibung

Ein STECKBRIEF zählt die wichtigsten Informationen über eine Person, ein Tier oder einen Gegenstand in Stichworten auf. Zu diesen Informationen zählen insbesondere allgemeine Daten (z. B. Name, Alter, Beruf, Wohnort), das Aussehen und besondere Merkmale.

Eine PERSONENBESCHREIBUNG beschreibt einen Menschen sachlich und genau. Sie wird im Präsens (Gegenwart) geschrieben und besteht aus drei Teilen, die man durch Absätze voneinander trennt:

  • Einleitung: allgemeine Informationen über die Person, wie Name, Alter, Beruf
  • Hauptteil: äußerlichen und innerlichen Merkmale der Person
    • Aussehen, besondere Kennzeichen, Kleidung, Schmuck
    • typisches Verhalten, Eigenschaften
    • Hobbys, Vorlieben, Abneigungen
  • Schluss: Gesamteindruck der Person

Der Kompetenzcheck

Mithilfe dieser Übungen kann man selbst überprüfen, wie gut man mittlerweile in den Kapitelthemen ist bzw. was man noch üben sollte.

8. Basistraining
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Nochmal versuchen
richtig
Bravo!
Du hast die Aufgabe gemeistert.
Nächste Aufgabe