Ein Märchen verfassen

In einem Märchen geht es meist darum, dass eine mutige oder kluge Heldenfigur in einer magischen Welt eine schwierige Aufgabe lösen muss. Am Schluss gewinnt meist das Gute

Arbeitsmittel

Bauanleitung für ein Märchen

Ein Märchen ist eine erfundene Geschichte, in der übernatürliche (magische) Ereignisse ganz normal sind. Meist werden die Guten am Ende belohnt und die Bösen bestraft.

Ein Märchen besteht aus drei Teilen:

1. Einleitung:
Etwas Bedrohliches oder ein Unglück passiert. Die Heldin (der Held) bekommt eine Aufgabe und geht oft auf eine Reise.
2. Hauptteil:
Eine Heldin (ein Held) muss verschiedene Aufgaben lösen (z. B. Kampf, Rätsel) und wird dabei von Helfer*innen unterstützt.
3. Schluss:
Meist werden die Guten reich beschenkt und oft gibt es eine Hochzeit.

Ein sehr bekanntes und typisches Märchen ist „Hänsel und Gretel“ der Brüder Grimm. In diesem SchuBuch kannst du eine gekürzte Fassung von diesem Märchen lesen.

Wichtige Merkmale von Märchen

Märchen haben typische Merkmale. Deshalb ist diese Textsorte leicht zu erkennen.

  1. Typische Sätze in der Einleitung und im Schluss (Es war einmal ... / Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.)
  2. Zeit und Ort sind unbestimmt. (Es war einmal in einem fernen Reich ...)
  3. Farben und Zahlen sind sehr wichtig. (Z. B. Weiß für gute, Schwarz für böse Wesen; die Zahlen 3, 7 und 12 kommen sehr oft vor.)
  4. Oft stehen sich gute und böse Märchenfiguren gegenüber.
  5. Märchenhafte Orte (z. B. Schloss, Wald), magische Gegenstände (z. B. ein Zauberring) und magische Helfer*innen (z. B. eine Fee) spielen eine wichtige Rolle.
  6. Die Märchensprache enthält viele Verkleinerungsformen (-chen, -lein) und altmodische Wörter (z. B. Jüngling), Redewendungen, Sprüche.

Wenn man ein Märchen schreibt, sollte man immer das Präteritum verwenden.

Außerdem sollte man nicht auf eine passende Überschrift vergessen.

In den Arbeitsblättern findest du eine Checkliste, mit deren Hilfe dein Märchen gelingt. Im Lesekapitel kannst du noch mehr Märchen lesen. Im Basistraining findest du noch weitere Übungen zum Schreiben eines Märchens.

Du möchtest ein möglichst gutes Märchen schreiben?

  • In den Arbeitsblättern findest du eine Checkliste
  • Im Lesekapitel kannst du weitere Märchen lesen
  • Im Basistraining gibt es dazu weitere Übungen

Lass dich vom Märchengenerator inspirieren und verfasse dein eigenes Märchen!

SPIELEN+SCHREIBEN: Betätige den Hebel am Märchengenerator!

  • Verwende die zufällig ausgewählten Märchenelemente, um dein eigenes Märchen zu schreiben!
  • Verwende die typische Märchensprache und nimm die Checkliste in den Arbeitsblättern zu Hilfe!
gute Figur
böse Figur
Ort
Gegenstand
Zahl
Maerchengenerator Maerchengenerator Maerchengenerator
Märchengenerator
28. Ein Märchen verfassen
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
Letzte Änderung
09.11.2021
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe