Ohne Teilchen kein Schall

Der Schall ist ein Phänomen, das viele überraschende und interessante Erkenntnisse ermöglicht. Was ist notwendig, damit Schall entsteht? Und was ist zusätzlich notwendig, damit wir den Schall auch hören können? Können wir unser Lieblingslied auch im Weltraum hören?

Arbeitsmittel

Schall braucht Schwingungen

Wir sind von Tönen und Klängen, aber auch von unnötigem Lärm umgeben. Töne, Klänge, Geräusche, Lärm, Musik – all das ist Schall und jeder Schall hat eine Schallquelle. Beispiele für Schallquellen:

Videospiel
Videospiel
HOerwin56 auf Pixabay
Kopfhörer
Ein aufsteigedes Flugzeug. Im Hintergrund sieht man den blauen Himmel und Wolken
Flugzeug
Zwei Frauen die miteinander reden
Gespräch
Eine Alarmsirene auf einem Hausdach
Alarmsirene
Eine Meereswelle am Strand
Meereswelle

Die Gitarre, der Fernsehapparat, das Flugzeug, die Alarmsirene, das Meeresrauschen oder auch du selbst, wenn du sprichst – Es gibt viele verschiedene Schallquellen. Sie alle sind ein Schallsender.

Um etwas hören zu können, muss es einen Schallsender geben.

Wie erzeugt der Schallsender den Schall? Wie kann ein Plastiklineal zu einem Schallsender werden? Probiere es aus! Wenn du den Teil des Lineals, der über die Tischkante ragt, in Schwingung versetzt, entstehen Töne, die von den Ohren wahrgenommen werden können. Genau so ist es auch bei der Gitarre, wenn eine Gitarrensaite in Schwingung versetzt wird.

Schallentstehung

Du kannst dir also merken:

Damit Schall entsteht, muss etwas schwingen.

Aber nicht immer, wenn etwas schwingt, ist auch etwas zu hören.

Partnerübung: Je zwei Schüler*innen halten eine Schnur an den zwei Enden, sodass sie gespannt ist. Nun zupft eine dritte Schüler*in an der Schnur. Ihr werdet feststellen, obwohl die Schnur schwingt, ist kein lauter Ton zu hören.

Schwingende Gitarrensaite

Auch eine Gitarrensaite allein gibt noch keinen lauten Ton.

Schall braucht Schwingungen und einen Resonanzkörper

Resonanzkörper

Wie kommt aber der Ton vom Musikinstrument in unser Ohr, sodass wir ihn hören können?

Schallausbreitung

Du kannst dir also merken:

Um einen Ton zu hören, muss etwas schwingen und es müssen Materieteilchen zwischen Sender und Empfänger vorhanden sein, damit man den Ton, den Klang, das Geräusch hört.

9. Ohne Teilchen kein Schall
Auszeichnung: besonders gute Seite Auszeichnung: besonders interessant Auszeichnung: besonders lustig Auszeichnung: sehr gut für den Unterricht geeignet Auszeichnung: verbindet den Inhalt gut mit der wirklichen Welt Auszeichnung: komplizierter Inhalt einfach zu verstehen

Ohne Teilchen kein Schall

Seite bewerten
Info
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
Letzte Änderung
02.02.2022
Quellen
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe