Das Gradnetz

Um jeden Punkt auf der Erde eindeutig festlegen zu können, wird ein sogenanntes Gradnetz verwendet. Darunter kannst du dir ein Netz vorstellen, welches über die Erde gelegt wird.

Arbeitsmittel

Längengrade (Meridiane)

Für das Netz werden Linien vom Nordpol zum Südpol gezogen. Diese Linien werden Längengrade oder Meridiane genannt. Als Orientierungslinie wurde der Nullmeridian festgelegt. Er führt, ausgehend vom Nordpol, durch die Sternwarte von Greenwich (London - England) zum Südpol. Nach Osten (rechts) folgen 180 positive und nach Westen (links) 180 negative Meridiane - insgesamt also 360 Linien.

Die Erde als Kugel mit eingezeichneten Meridiane. Die Längengraden sind in zehnerschritten durchnummeriert und in rot. Der Nullmeridian in der Mitte hat die Farbe gelb.
Längengrade mit dem Nullmeridian in gelb

Breitenkreise

Vervollständigt wird das Netz durch waagrecht verlaufende Breitenkreise. Der längste Breitenkreis, mit der Breite 'Null Grad', befindet sich in der Mitte. Er hat den Namen Äquator
(latein für Gleichmacher), da er die Erde in zwei gleich große Hälften (Nord- und Südhalbkugel) teilt. Ausgehend vom Äquator folgen nach Norden bis zum Nordpol und nach Süden bis zum Südpol, jeweils 90 immer kleiner werdenden Parallelkreise.

Die Erde als Kugel mit in zehnerschritten eingezeichneten Breitengraden und dem Äquator in gelb.
Breitenkreise mit dem Äquator in gelb

Schreibweise von geografischen Koordinaten

Um einen Punkt auf der Erde mit dem Gradnetz zu beschreiben, gibt man seine Koordinaten an. Damit sind seine geographische Breite (Breitengrad = Abstand des Punktes vom Äquator) und seine geographische Länge (Längengrad = Abstand vom Nullmeridian) gemeint. Ein Grad wird dabei in 60 Minuten und eine Minute in 60 Sekunden unterteilt. Die Minuten werden mit Hochstrich ' und die Sekunden mit doppeltem Hochstrich " angegeben.

Beispiel
48°10'54"N   16°18'14"E   (N für Nord, E für East = Osten)

Heute werden die Koordinaten meistens in einer digitalen Schreibweise mit Kommastellen angeführt. Dadurch wird eine größere Genauigkeit erreicht. Für die südlichen und westlichen Koordinaten werden negative Zahlen verwendet:
Die Werte der Breitengrade (Lat = Latitude) reichen dann von -90° bis 90° und die Werte der Längengrade (Long = Longitude) gehen von -180° bis 180°.

Beispiel
48.181711 Lat   16.303890 Long
Die oben angegebenen Koordinaten beschreiben alle den gleichen Ort - weißt du welchen?

2. Das Gradnetz
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Nochmal versuchen
richtig
Bravo!
Du hast die Aufgabe gemeistert.
Nächste Aufgabe