Subtropische Zone

Die Subtropische Zone verläuft ungefähr zwischen den Wendekreisen und den 45. Breitengraden. Sie wird weiter unterteilt in Subtropisches Trockenklima, Mittelmeerklima und Subtropisches Ostseitenklima.

Arbeitsmittel

Subtropisches Trockenklima

Eine Weltkarte mit in gelb eingefärbten Bereichen in der subtropischen Zone und den nördlichen und südlichen Wendekreisen, als auch den beiden Polarkreisen.
Die Subtropische Zone

Anschließend an die Savanne folgen die extremsten Trockenzonen der Erde. In diesen Gebieten, in denen oft jahrelang kein Regen fällt, breiten sich vegetationslose Wüsten aus. Hier liegt auch die größte Wüste der Erde, die Sahara - sie erstreckt sich fast über ganz Nordafrika. Wüsten lassen sich in drei Arten einteilen:

  • Sandwüste (auch Ergwüste)
  • Kieswüste (auch Reg-/Serirwüste)
  • Steinwüste (Hammada)
Abbild einer Steinwüste bzw. Hammada unter bewölktem Himmel
Steinwüste

Große subtropische Wüstengebiete:

  • Mojave Wüste (Nordamerika, Kalifornien)
  • Atacama (Südamerika, Chile)
  • Sahara (Nordafrika)
  • Namib (Südafrika)
  • Arabische Wüste (Afrika, Ägypten)
  • Taklamakan Wüste (Asien, Tarimbecken)
  • Inneraustralische Wüstenzone (Große Sandwüste, Victoria-Wüste, Tanamiwüste, ...)

Kaum vorstellbar ist die Tatsache, dass in den Wüsten auch immer wieder Leute ertrinken. Der Grund dafür sind ausgetrocknete Flusstäler (Wadis), die die Karawanen und auch Touristen gerne als windgeschützte Lagerstätten nutzen. Kommt es in den Randgebieten zu starken Regenfällen, verwandeln sie sich sehr schnell in reißende Bäche, denen zu entrinnen kaum möglich ist. Daher haben die französischen Soldaten der Fremdenlegion in Algerien striktes Lagerverbot in solchen Trockentälern.

Ein gezeichnetes Bild, eines Zeltlagers in der Wüste. Drei Männer sitzen am Lagerfeuer vor ihrem Zelt mitten in einem Trockental, während sich seitlich ein reißender Bach anbahnt.
Die Gefahr in der Wüste

Mittelmeerklima

Für die an das Mittelmeer angrenzenden Regionen sind heiße, trockene Sommermonate und milde, feuchte Herbst-/Wintermonate typisch.

Eine Karte des Mittelmeerbereichs mit eingefärbten Ländern mit Zugang zum Mittelmeer
Mittelmeerländer

Für die ab Herbst erhöhten Niederschläge sind die vermehrt auftretenden Westwinde verantwortlich. Diese nehmen über dem Meer Feuchtigkeit auf und geben sie über dem Land wieder ab. Ähnliche Verhältnisse herrschen im Süden Kaliforniens, in Mittelchile, an der Südspitze Afrikas und im Süden Australiens um Perth und Adelaide.

Eine Weltkarte mit eingefärbten Ländern mit Mittelmeerklima und dem Äquator, als auch dem nördlichen und südlichen 40. Breitengrad.
Länder mit Mittelmeerklima

Trockenperioden

Angepaßt an die sommerlichen Trockenperioden haben sich Hartlaubgehölze entwickelt. Typisch dafür sind lederartige kleine Blätter mit Wachsüberzug als Verdunstungsschutz. Zahlreich wachsen hier Olivenbäume als Vertreter der Ölbaumgewächse. Wenn in den heißen Sommermonaten künstlich bewässert wird, gedeihen auch Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen, Mandarinen und Grapefruit hervorragend.

Foto eines Feldes mit einer Menge Olivenbäumen, die bei sonnigem Wetter lange Schatten werfen.
Olivenbäume

Der Weinanbau hat ebenfalls eine große Tradition und wirtschaftliche Bedeutung. Das mediterrane Klima und die wunderschönen, abwechslungsreichen Strände locken jährlich Millionen von Touristen in die Mittelmeerländer.

Foto von Weintrauben einer roten Rebsorte, an einer Weinrebe hängend und das  Weinanbaugebiet unscharf im Hintergrund.
Weinreben in einem Weinanbaugebiet

Subtropisches Ostseitenklima

Eine Besonderheit in der Subtropischen Klimazone zeigt sich an den Ostküsten der Kontinente. Im Gegensatz zu den normalerweise trockenen Sommermonaten treten hier regelmäßig Niederschläge auf. Betroffen ist der Südosten von Nord- und Südamerika, der Bereich Ostasiens um Shanghai und der Südosten Afrikas und Australiens. Typische Vegetationsformen sind immergrüne und sommergrüne Laubwälder.

Eine Weltkarte mit grün eingefärbten Ländern mit Ostseitenklima, dem Äquator, als auch dem nördlichen und sürdlichen 40. Breitengrad.
Länder mit Ostseitenklima
5. Subtropische Zone
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Nochmal versuchen
richtig
Bravo!
Du hast die Aufgabe gemeistert.
Nächste Aufgabe