Tourismus in Österreich

Ein überaus wertvolles Gut, das aber nicht verkauft werden sollte, ist die österreichische Landschaft. Auch ohne Verkauf bringt sie viel Geld in das Land, denn Millionen von Touristen schätzen und genießen die Schönheiten der vielfältigen Natur. Mit Abstand die meisten Urlauber kommen aus Deutschland. Aber auch für Gäste aus aller Welt ist Österreich ein beliebtes Reiseziel.

Arbeitsmittel

Winter

Im Winter locken die tief verschneiten Landschaften und zahlreiche Sportmöglichkeiten Touristen an.

Eine verschneite Hütte in einem Tal bei Sonnenschein
Wundervolle Winterlandschaft

Besonders das Gebiet der Zentralalpen mit ihren Gletschern und die sanften Formen der Schieferalpen sind Anziehungspunkte. Einmalig auf der Welt ist das große Angebot an kilometerlangen, bestens präparierten Schipisten, Langlaufloipen und Rodelbahnen. Der Tourismus hat aber auch seine negativen Seiten. Die Natur leidet und oft kommt es zu Überfüllungen auf den Bergen.

Eine Comic-Zeichnung eines mit Schifahrern überfüllten Berg mit einer Seilbahn
Seilbahn mit Schifahrer auf kleinem Berg

Sommer

Aber auch im Sommer üben die Berge eine hohe Anziehungskraft aus. Höhenwanderungen von Berghütte zu Berghütte sind sehr beliebt. Die steinigen, kahlen Hänge der Kalkalpen (z. B. Kaisergebirge) ziehen immer wieder waghalsige Kletterer an.

Eine karikaturistische Comic-Zeichnung von schlecht ausgerüsteten Touristen die sich auf einen Berg ziehen lassen, extreme Climbing
Kletter-Tourismus

Im ganzen Land laden kristallklare Seen zum Erfrischen und Schwimmen ein. Das Alpenvorland und die bei Radfahrern beliebten Wege entlang der Donau, finden großen Anklang. Auch der Osten unseres Landes mit dem Weinviertel, dem steirischen Hügelland und den Regionen rund um den Neusiedler See wird gerne von Erholungsbedürftigen und Weinliebhabern besucht. Unsere Städte mit ihren Museen, Kirchen und Opernhäusern machen Österreich das ganze Jahr über interessant.

Grundsätzlich ist Österreich bestrebt, sowohl im Winter als auch im Sommer, attraktiv zu sein. Dadurch können die Hotel- und Tourismuseinrichtungen besser ausgelastet und deren hoher Standard gesichert werden.

7. Tourismus in Österreich
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
Letzte Änderung
15.09.2021
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe