Gefahrenlehre und Unfallverhütung

Im Feuerwehrdienst lauern viele verschiedene Gefahren. Zum Beispiel können Stoffe explodieren, gefährliche Chemikalien austreten, Elektrizität kann Menschenleben gefährden oder es könnten Häuser einstürzen.

Arbeitsmittel

Die AAAACEEEE - Regel

Die möglichen Gefahren für die Feuerwehr werden zusammengefasst in der sogenannten AAAACEEEE-Regel. Jeder Buchstabe steht für den Anfangsbuchstaben einer möglichen Gefahrenquelle.

Ordne die Begriffe den Buchstaben zu:

E

Der GHS - Code

Um eine rasche Erkennung von Gefahren zu ermöglichen, wurde im Jahr 2010 der weltweit einheitliche GHS-Code (Globally Harmonised System of Classification, Labelling and Packaging of Chemicals) der Vereinten Nationen (UNO) eingeführt.

Kannst du die Tabelle vervollständigen? Die Symbole und Beispiele für deren Wirkung auf den Körper findest du unter der Tabelle.

Bravo, geschafft!

7. Gefahrenlehre und Unfallverhütung
Auszeichnung: besonders gute Seite Auszeichnung: besonders interessant Auszeichnung: besonders lustig Auszeichnung: sehr gut für den Unterricht geeignet Auszeichnung: verbindet den Inhalt gut mit der wirklichen Welt Auszeichnung: komplizierter Inhalt einfach zu verstehen Auszeichnung: viel zu kompliziert Auszeichnung: langweilig

Gefahrenlehre und Unfallverhütung

Seite bewerten
Info
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
Letzte Änderung
17.02.2022
Quellen
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe