Die Erde lebt

Unser Planet, die Erde, ist seit seiner Entstehung einem ständigen Wandel unterworfen. Naturereignisse verursachen zwar oft große Schäden, bringen aber auch immer wieder positive Veränderungen mit sich.

Arbeitsmittel

Zerstörung und Neubeginn

Vulkanausbruch

Bei einem Vulkanausbruch vernichten Lava und Vulkanasche alles, was im Weg steht. Gleichzeitig aber enthält die Asche wichtige Pflanzennährstoffe und sie wird im Laufe der Zeit in fruchtbaren Boden umgewandelt.

Bild eines Vulkanausbruchs mit imposanten großen, schwarzen Aschewolken und einem düsteren bewölkten Himmel
Rießige Aschewolken bei einem Vulkanausbruch

Waldbrände

Waldbrände bedrohen immer wieder große Teile der Pflanzenwelt, sind aber auch ein erneuernder Faktor für viele Arten. Bei einem Brand wird oft nur die Oberfläche zerstört, im Boden liegende Samen und Wurzeln bleiben unversehrt. Diese profitieren sogar von der mit Mineralien angereicherten, nährstoffreichen Asche. Auch die Tierwelt kennt bei einem Großbrand Verlierer und Gewinner - für viele Tiere gibt es bei ausbrechendem Feuer kaum ein Entrinnen. Für Störche und Greifvögel sind Flächenbrände geradezu ein Fest - die Störche suchen vom Rauch betäubte Insekten und Greifvögel stürzen sich auf panisch flüchtende Tiere.

Bild von lodernden Flammen während eines Waldbrandes. Mehrere Nadelbäume brennen oder sind bereits verkohlt.
Ein Waldbrand

Überschwemmungen

Überschwemmungen haben ebenfalls oft zerstörende Wirkung. Sie bringen aber auch den Pflanzen in niederschlagsarmen Gebieten ihr lebenswichtiges Wasser und die Schlammablagerungen wirken als Dünger.

Hochwasser am Fluss, eine Uferstraße steht unter Wasser
Übergelaufener Fluss

Gleichgewicht

Über sehr lange (erdgeschichtliche) Zeiträume gesehen, unterliegen Naturereignisse einem bestimmten Gleichgewicht. Nachteile und Vorteile halten sich gewissermaßen die Waage. Warum aber sprechen wir dann von Katastrophen? Es ist die Sicht der Menschen und hängt mit deren rasanter Ausbreitung zusammen. Naturereignisse betreffen die Menschen daher unmittelbar und die Auswirkungen sind für sie oft unkontrollierbare Katastrophen.

1. Die Erde lebt
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
Letzte Änderung
15.09.2021
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe