Venus

Die Venus ist ungefähr gleich groß wie die Erde und sie ist der Planet, der der Erde am nächsten kommt. Darum ist die Venus nach Sonne und Mond das dritthellste Objekt am Himmel. Am besten sichtbar ist sie am Morgen und am Abend. Deshalb wird sie oft auch als Morgenstern oder Abendstern bezeichnet.

Arbeitsmittel

Allgemeines

Die Venus ist von der Sonne aus gesehen der zweite Planet und fast so groß wie die Erde. Ganz im Gegensatz zum Merkur gibt es auf der Venus eine besonders dichte Atmosphäre mit einer dicken, durchgängigen Wolkenschicht. Deshalb kann die Oberfläche der Venus auch mit den besten Teleskopen nie beobachtet werden. Es gibt nicht viele Einschlagkrater, weil fast alle Objekte aus dem Weltraum in der dichten Atmosphäre verglühen.

Dreh- und zoombare Ansicht der Venus (NASA)


Die Voraussetzungen für Leben sind auf der Venus sehr ungünstig. Es ist extrem heiß – bis zu 497 °C – und der Oberflächendruck ist 90 Mal so groß wie auf der Erde. Trotzdem wurde im Jahr 2020 in den Wolken der Venus ein Gas entdeckt, das durch Mikroben entstehen kann. Mikroben können sich an extrem unwirtliche Bedingungen anpassen, somit wäre es ihnen möglich auf der Venus zu überdauern. Fest steht, Menschen könnten auf der Venus nur wenige Sekunden überleben.

Ein Foto von der Oberfläche der Venus, welches als erstes Foto von einem anderen Planeten zur Erde gesandt wurde.
Dieses Foto von der Oberfläche der Venus ist das erste Foto, das von einem anderen Planeten zur Erde gesandt wurde.
Foto des Sternenhimmels über einer Meeresküste mit der hell leuchtenden Venus
Der hellste Punkt auf diesem Foto ist kein Stern, sondern der Planet Venus

Umlaufbahn

Die Venus umkreist die Sonne in einer Entfernung von 108 Millionen km und braucht dafür 225 Tage. Die Umlaufbahn ist nahezu kreisförmig. Sie ist die kreisförmigste Umlaufbahn aller Planeten.

Eigenrotation

Von allen Planeten dreht sich die Venus am langsamsten um die eigene Achse. Eine Umdrehung dauert 243 Tage. Das heißt, auf der Venus dauert ein Tag lustigerweise länger als ein Jahr. Ähnlich wie beim Merkur ist die Drehachse fast senkrecht (87°). Damit gibt es auch auf der Venus keine Jahreszeiten.

Die meisten Planeten des Sonnensystems drehen sich von ihrem Nordpol aus gesehen gegen den Uhrzeigersinn um die eigene Achse. Die Venus und der Uranus sind die einzigen Planeten, die sich im Uhrzeigersinn um die eigene Achse drehen.

Grafische Darstellung der Drehachse der Venus
Drehachse der Venus

Monde

Die Venus hat wie der Merkur keinen Mond.

Erde = 1
3. Venus
Tools
Zeit
Zufall
Zeigen
Rechnen
Auszeichnung: besonders gute Seite Auszeichnung: besonders interessant Auszeichnung: besonders lustig Auszeichnung: sehr gut für den Unterricht geeignet Auszeichnung: verbindet den Inhalt gut mit der wirklichen Welt Auszeichnung: komplizierter Inhalt einfach zu verstehen

Venus

Seite bewerten
Info
Inhalt
Daten werden geladen...
Digitalisierung
Illustration
Mithilfe
Letzte Änderung
29.09.2021
Quellen
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
Unfertig abgeben
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Deine Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe